11. EVG-Wanderung, 1992

Trotz der in Hessen noch wenige Tage anhaltenden Ferienzeit nahmen am Wochenende (26. Juli 1992) bei der 11. EVF-Wanderung des Spiel- und Sportvereins Lardenbach/Klein-Eichen insgesamt 814 Wanderfreunde teil. Diese kamen aus 38 hessischen Vereinen, durchwanderten bei herrlichem Wetter die von dem Ausrichter angebotenen Strecken über 6, 12 und 20 Kilometer durch die schöne oberhessische Natur. Hier konnte besonders das Seental in Augenschein genommen werden. Besonders reizvoll war die 20 Kilometerstrecke, die durch das Freienseener Mühlental führte.

Am Start und Ziel auf dem Sportgelände des SSV sowie bei drei weiteren Kontrollpunkten auf der Strecke, konnten sich die Wandergesellinen und Wandergesellen mit von den Helfern angebotenen Speisen und Getränke stärken. Auch wurde dort durch die Ortsgruppe Queckborn des Deutschen Roten Kreuzes für die medizinische Hilfe gesorgt.

Bei der Siegerehrung, die am Sonntagmittag von der 1. Vorsitzenden des Spiel- und Sportvereins Barbara Erdmann und dem Wanderwart Ernst Zimmer vorgenommen wurde, erhielten die ersten acht Bestplacierten jeweils einen Pokal überreicht. Als erfolgreichstes Team konnte der KSV Ober-Seibertenrod mit insgesamt 96 Teilnehmern den 1. Platz belegen. Es folgten die Wanderer aus Lehnheim, Lindenstruth, Rüddingshausen, Göbelnrod und Ulfa.

(Karl-Ernst Lind)

 
 
Lardenbach
Die Vertreter der siegreichen Mannschaften nach der Ehrung mit der 1. Vorsitzenden des SSV Barbara Erdmann (links) und dem Wanderwart Ernst Zimmer (2. v. r.)
 

 

back top next