Jubiläums-Konfirmation

Dieser Tage wurden Erinnerungen wach: Mit einem feierlichen Gottesdienst und einem fröhlichen Wiedersehen haben die Jubilare ihre Jubelkonfirmation in der evangelischen Kirche in Groß-Eichen gefeiert. Ihr Konfirmationen hatten sie in den Jahren 1964 beziehungsweise 1974. Damals zählte noch Klein-Eichen zu dem gemeinsamen Kirchspiel.

Der Festgottesdienst wurde von Pfarrerin Kerstin Kiehl gehalten und die Konfirmandinnen und Konfirmanden wurden mit einer Urkunde geehrt.

Zu den Diamantenen Konfirmanden zählten: Heidrun Kersten geb. Eimer, Christel Wagner (geb. Peter), Roswitha Unger (geb. Faust), Ingrid Bommersheim (geb. Lewandowski), Eckhard Fuchs, Manfred Bopp, Rainer Ellrich und aus Klein-Eichen Ulrike Zabel (geb. Darga). Verstorben sind Artur Schombert und Renate John (geb. Dittrich). Sie wurden seinerzeit von Pfarrer Klesy am 10. Mai 1964 konfirmiert.

Am 15. April 1974 wurden von Pfarrer Otto Fischer konfirmiert: Dieter Ellrich, Arno Momberger, Ralf Weber, Carmen Seefeldt (geb. Bogusch), Heike Schombert (geb. Faust), Doris Grußlik (geb. Knöß), Birgit Braun (geb. Kornmann), Evelin Linker (geb. Schmidt) und aus Klein-Eichen Edith Kaiser (geb. Schildwächter). Bereits verstorben ist Bernd Schwing.

(sf/Alsfelder Allgemeine Zeitung)
 
 
Klein-Eichen
Diamantene Konfirmation
 
Klein-Eichen
Goldene Konfirmation
 
Groß-Eichen
Konfirmation in Groß-Eichen am 10. Mai 1964, vorne rechts Renate Dittrich und Ulrike Darga
 
 
Klein-Eichen
Mit dem Bus zur Konfirmation nach Groß-Eichen: Angelika Zimmer, Johanna und Georg Dittrich,
Gerhard Landsberger, Alice Landsberger, Marie und Wilhelm Dörr und Lina Lein
 
Klein-Eichen
Beim Fotografen Felsing: Angelika Zimmer, Ulrike Darga, Renate Dittrich und Karin Momberger
 

 

back top next