"Saufmaschinen-Rekord", 1982

Wie in den vergangenen Tagen (November 1982) aus verschiedenen Tageszeitungs- und Rundfunkberichten zu entnehmen war, haben in Beckingen-Haustadt fünf Personen einen Liter Bier in 3,1 Sekunden geschlürft, und somit geglaubt einen Rekord aufgestellt zu haben.

Doch das entspricht nicht der tatsächlichen Lage. Nach Aussage von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Lardenbach stellten Mitglieder dieser Wehr einen noch besseren Rekord auf. Vor über einem Jahr, beim Frühschoppen der Lardenbacher Kirmes, schafften neun Männer zwei Liter Bier in einer Zeit von 4,9 Sekunden. Wird dieses Ergebnis umgerechnet auf einen Liter Bier und fünf Personen, so ergibt sich eine Zeit von 2,72 Sekunden, was dann tatsächlich einen Rekord darstellt.

Die Saufmaschine, die wohl erste ihrer Art bezüglich der Bauweise und Handhabung, dürfte auch das erste "Saufgerät" in der Bundesrepublik gewesen sein. Sie gehört schon viele Jahre zu einem Lardenbacher Sortiment "Volksunterhaltung" und ist in einem schwarzen Koffer untergebracht. Mit den beiden erfolgreichen Wettkampfgruppen war sie in vielen In- und Auslandsreisen dabei und sorgte vielerorts für Heiterkeit.

Nach Auskunft der Wehr war es jedoch sehr schwierig, für dieses selbstgebaute Instrument ein Zweiliter-Glas zu bekommen. Nach langem Suchen gelang dieses dann während eines Wettkampf-Aufenthaltes in Österreich. Von dort brachten auch die Lardenbacher die Anregung zur Herstellung einer solchen Maschine mit, die heute wohl schon einige Male kopiert sein dürfte.

(Karl-Ernst Lind)

 

Die Zahl an Menschen, die an Alkoholkrankheit leiden, und die dadurch bedingten sozialen und wirtschaftlichen Folgeschäden sind in absoluten Zahlen in Europa und den USA – neben den Gesundheitsschäden durch Tabakkonsum – um ein Vielfaches höher als bei anderen Drogen. 7,4 % der gesundheitlichen Störungen und vorzeitigen Todesfälle in Europa werden auf Alkohol zurückgeführt. Damit steht die Krankheit an dritter Stelle als Ursache für vorzeitiges Sterben nach Tabakkonsum und Bluthochdruck. Sie ist zudem die häufigste Todesursache bei jungen Männern in der EU.

(Wikipedia)

 
 
 
 
 

 

back top next