Neujahrsgrüße der Gemeinde 1957

In der letzten Ausgabe der Gießener Freien Presse am 31. Dezember 1957 wurden nicht nur Neujahrsgrüße des Landrates abgedruckt. In einer kurzen Darstellung brachten alle Kreisgemeinden Erreichtes des alten Jahres und Ziele für das neue Jahr zum Ausdruck. So manche Kommune erlaubte sich sogar eine Anzeige mit den besten Wünschen.

"Die für 1957 geplanten Verbesserungen in Klein-Eichen, vornehmlich im Feldwegebau, mussten auf das Jahr 1958 verschoben werden. Die aus dem Grünen Plan zugesagten Mittel können nämlich erst im kommenden Jahr gezahlt werden. Die finanzielle Anspannung in der Gemeinde verhinderte die Erledigung dringender Anliegen."

"Von den im Feldwegebau 1957 investierten 28 000 DM mußte die Gemeinde Lardenbach selbst einen erheblichen Anteil tragen. Lediglich 14 000 DM wurden aus Mitteln des Grünen Planes ersetzt. Ferner wurde eine Straße im Ort mit einer Schwarzdecke überzogen. Die Kirchstraße erhielt einen Bürgersteig, und in der Bahnhofstraße entstanden Grünanlagen."

(FP)

 
 
Klein-Eichen
 
 
 

 

back top next