Wer kommt in die Dorferneuerung, 1998

Nach knapp neun Jahren nähert sich das Ende der Förderung zur Dorferneuerung in Lehnheim. Damit eröffnet sich die Chance für ein weiteren Grünberger Stadtteil auf nicht unerhebliche Fördermittel. Einen Antrag auf Aufnahme haben Weitershain und Lardenbach/Klein-Eichen angekündigt. Wie gestern (31. Juli 1998) Gudrun Möller-Mollenhauer (ARLL) sagte, sind bis Ende September die Anträge, mithin die "Selbstdarstellung" der Dörfer abzugeben.

Auszugehen sei davon, dass zum Jahresende eine Entscheidung des Landes falle, wer ins Programm kommt. Mitentscheidend für die fachliche Empfehlung des ARLL (Amt für Regionalentwicklung, Landschaftspflege und Landwirtschaft) sei dabei neben der privaten Initiative schon, welche kommunalen Maßnahmen bzw. welcher Bedarf gegeben sei. Das jener in Weitershain größer sein könnte, mochte Bürgermeister Damaschke nicht bestätigen: "Ich werde mich hüten, hier irgendeine Empfehlung abzugeben."

(tb/gaz)

 
 

 

back top next