Die Pferdewaage

In diesen Zeiten, in denen alle öffentliche Veranstaltungen, auch hier vor Ort, entweder nur im begrenzten Rahmen oder gar nicht stattfinden, kann sogar das Wiegen von Pferden was besonderes sein. Organisiert hat diese ganz spezielle Veranstaltung Heike Zwick vom Reitbetrieb Loob in Klein-Eichen.

Doch warum sollte man Pferde wiegen? Die Antwort gibt das Team von der "Pferdewaage". Dabei geht es zum Beispiel um die Dosierung der Wurmkur, oder ob der Hänger für das Pferd nicht überladen ist. Auch bei einer Behandlung mit Medikamenten & Narkosemitteln ist das Gewicht des Tieres von Bedeutung.

Nun haben sich mehrer Pferdebesitzer zusasmmen geschlossen und "Die Pferdewaage" bestellt. Heike Dippel und Ottmar Dippel kamen dann am Samstagvormittag aus Kassel mit ihrer Ausrüstung zum Hof Loob.

Mit einer Elektronikwaage, die eine Meßgenauigkeit von 1 % auf das Gesamtgewicht des Pferdes bieten soll, dauert der Wiegevorgang nur kurze Zeit. In Verbindung mit Laptop, Display-Anzeige und Drucker wird das exakte Gewicht ermittelt. Die eigentliche Wiegeplattform ist ca. 10 cm hoch.

Im Anschluß an den Wiegevorgang wird noch das Stockmaßes des Pferdes ermittelt. Dazu wird gleich noch ein Passfoto des Pferdes erstellt. Und tatsächlich kann, wer will, noch einen Wiegepass erhalten.

An diesem Vormittag haben alle Pferde sich mehr oder weniger problemlos wiegen lassen. Vom kleinsten bis zum größten Pferd vor Ort kamen so zwischen 280 und 650 Kilogramm auf die Waage.

 
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
 
 

 

 

back top next