Vatertag im Steinbruch, 1980

Schon in den 1970er Jahren nutzten einige Klein-Eichener Burschen den Klein-Eichener Steinbruch um hier in Ruhe am Vatertag (Himmelfahrt) ihr Bierchen zu trinken. Ganz unter sich, ohne Frau und Kinder, weit ab von Arbeit und Verpflichtungen, waren sie in ihrem Element.

Pfarrer Martin Breidert (*1946) war in den Jahren 1975 bis 1978 Pfarrer im Kirchspiel Groß-Eichen/Klein-Eichen. Er hatte die Idee an Himmelfahrt einen Gottesdienst unter freiem Himmel abzuhalten. Ein geeigneter Ort fand sich im Klein-Eichener Steinbruch. Einige Male wurde dieser Gottesdienst hier gehalten. Dazu spielte auch der Posaunenchor Unterer Vogelsberg.

Die bisherigen Nutzer dieses Plätzchens machten natürlich auch mit. Vermutlich in den Jahren 1976, 1977 und vielleicht auch 1978 war das so. Bis dann dieser Himmelfahrtsgottesdienst in den Lardenbacher Steinbruch verlegt wurde. Das war, nachdem Klein-Eichen der Pfarrgemeinde Lardenbach zugeteilt worden war.

Aber die Vatertags Feier blieb im Klein-Eichener Steinbruch. Und so war es auch am 15. Mai 1980. Die Mehrzahl der Besucher waren damals Klein-Eichener. Die Organisatoren der Vatertagsfeier entwickelten sich dann zu den "Grenzgrabenspritzer". Bis der Stammtisch der Feuerwehr offiziell gegründet wurde, dauerte es noch drei Jahre.

 
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
Von links nach rechts: Heinrich Frank, Hermann Loob, Heinrich Zimmer, Erika Bienek, Erich Funk, Erna Funk, Helmut Zimmer. Vorne unten: Wolfgang Harbich. Mitte hinten: ?. Isa Zimmer, Johanna Dittrich, Ilse Darga, Erwin Volp, ?, Angela Volp, Alfred Keil, Doris Keil, Tina Keil, Felix Darga, Uwe Zimmer, ?
 
Klein-Eichen
Rechts am Grill zu schaffen machen sich Walter Müller und Manfred Daniel
 
Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
Heinrich Zimmer, Ulrike Zabel, ?, Erika Bienek, Erich Funk, verdeckt Georg Dittrich, Erna Funk
 
Klein-Eichen
Helmut Zimmer, ?, Felix Darga, Isa Zimmer, Johanna Dittrich, Ilse Darga, Wolfgang Harbich, Erwin Volp, ?
 
Klein-Eichen
Wolfgang Harbich, Erwin Volp, ?, Angela Volp, Alfred Keil, hinten vielleicht Hilde Volp, Doris und Tina Keil
 

 

back top next