Ortsbeirat zu einem Bauantrag, 1981

Die Mitglieder des Ortsbeirates Klein-Eichen wurden zu einer Sitzung in der Gaststätte Bingel am Freitag, dem 22. Mai 1981, von Ortsvorsteher Günther Zimmer eingeladen. Auf der Tagesordnung stand ein Bauantrag eines Mücker Bienenzüchters zur Errichtung eines Bienenhauses auf dem Galgenberg. Vorausgegangen war bereits eine Bauvoranfrage bei der Bauabteilung der Stadt Grünberg, die von dieser Stelle ihre Zustimmung fand.

Auf dem nördlich vom Wochenendgebiet liegenden höchsten Gelände stehen heute bereits zirka zwanzig Bienenstöcke mit einer notdürftigen Bedachung. Der Ortsbeirat, der zuvor einen Lokaltermin wahrnahm, sieht nach Auskunft seines Vorsitzenden Günther Zimmer keinerlei Beeinträchtigungen der Landschaft für eine solche Errichtung. Er erkennt in dem Bauvorhaben im Gegenteil sogar einen Vorteil, da eine Befruchtung der dort stehenden Obstbäume von großem Nutzen wäre.

Auch für die derzeitigen Anwohner des Wochenendgebietes gibt es nach Auskunft des Ortsvorstehers ebenfalls keine Nachteile. Selbst für die Zukunft besteht für die Bewohner keine Gefahr, da eine Erweiterung des Erholungsgebietes nicht vorgesehen ist. Seine Zustimmung erteilte der Ortsbeirat jedoch nur unter der Auflage, dass das bereits von der Stadt Grünberg an den Bienenhalter verpachtete Land eine der Landschaft angepasste Umzäunung erhält.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt stand nochmals die Neuanpflanzung der Friedhofshecke an. Über die vorgesehenen Maßnahmen wird Ortsvorsteher Günther Zimmer mit der städtischen Bauabteilung zur baldigen Erledigungen der Arbeiten erneut in Verbindung treten.

(Grünberger Heimat Zeitung)

 
 
Klein-Eichen
Blick von der Lardenbacher Grillhütte zum Klein-Eichener Galgenberg im Juni 1981
 

 

back top next