Auf dem Land ist die Corona-Krise zwar nicht so präsent wie in der Stadt. Aber auch in Dörfern kann sich niemand dieser großen Herausforderung entziehen. Die Stadtverwaltung Grünberg informierte nun alle Ortsvorsteher über die aktuelle Handhabung der Situation vor Ort:

Corona Information 17. März 2020

Die Stadt Grünberg schließt Dorfgemeinschaftshäuser, Gallushalle, Museum im Spital, Stadtarchiv, Stadtbücherei, Jugendräume und Spielplätze. Verwaltung nur nach telefonischer Anmeldung zugänglich.

Nachdem bereits am Montag die Kindertagesstätten geschlossen wurden (ein Notdienst für die Kinder der besonders festgelegten Berufsgruppen erfolgt in der Kita Rondellis und der Kita Schatzinsel), werden ab sofort nach Auskunft von Bürgermeister Frank Ide weitere städtische Einrichtungen geschlossen, um der rasanten Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken.

Alle Dorfgemeinschaftshäuser, die Gallushalle, das Museum im Spital, das Stadtarchiv, die Stadtbücherei und die Jugendräume werden für Veranstaltungen, die Nutzung und den Publikumsverkehr geschlossen. Sämtliche Spielplätze werden gesperrt.

Der Bau- und Servicehof wird weiterhin unter eingeschränktem Personaleinsatz für notwendige Arbeiten im Einsatz sein.

Auch die Stadtverwaltung wird unter eingeschränkten Bedingungen weiterhin erreichbar sein. Da der direkte Kontakt zueinander minimiert werden soll, bittet der Bürgermeister nur bei dringenden Angelegenheiten um eine Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon. Dies kann über die auf der Homepage www.gruenberg.de ersichtlichen Mailadressen und Telefonnummern oder über die Zentrale unter der Rufnummer 06401/804-0 erfolgen.

Über diesen Weg sind auch Terminvereinbarungen für zwingend erforderliche Besuchstermine zu vereinbaren.

Frank Ide, Bürgermeister

 
 
Klein-Eichen
Spielplatz Klein-Eichen
 
Klein-Eichen
Aufruf des Bürgermeisters
 
 

 

back top next