Jahreshauptversammlung SSV 1998

Seine Mitgliederversammlung hielt der Spiel- und Sportverein Lardenbach/Klein-Eichen am Freitag (6.3.1998) im Dorfgemeinschaftshaus ab. Vorsitzender Thomas Mölcher erinnerte in seinem Jahresbericht an die Durchführung des Ortssporttages mit Kinderfest und die EVG-Wanderung als besondere Veranstaltungen des letzten Jahres. Außerdem sei das zehnjährige Bestehen der Spielgemeinschaft mit den Senioren und das 20jährige der Jugenspielgemeinschaft mit dem FC Weikartshain gefeiert worden. Dank zollte Mölcher allen Helfer bei der Renovierung des Sportlerheims, für die Unterstützung bei den Veranstaltungen, der Instandhaltung des Sportgeländes sowie allen Funktionsträgern.

Eine positive Bilanz konnte Rechnerin Gerda Weeke ziehen. Sie wie der gesamte Vorstand wurden auf Antrag der Kassenprüfer Gunter Berg und Norbert Dittrich einstimmig entlastet.

Dem Bericht des Fußball-Abteilungsleiters Reinhard Mölcher jun. war zu entnehmen, dass die Erste Mannschaft die letzte Runde mit dem 7. Platz abgeschlossen hatte. Die "Zweite" landete auf dem beachtenswerten 3. Platz. Derzeit steht die Erste Mannschaft trotz erfolgreicher Vorbereitung lediglich auf dem 10. Platz, die Reserve nehme Rang 5 ein. Für den bisherigen Spieltrainer der SG, Fritz Piontek, konnte Helmut Weber als neuer Trainer verpflichtet werden. Piontek steht als Spieler weiter zur Verfügung.

Von einem erfolgreichen Jahr der Altherren-Fußballer berichtete Eduard Schmidt. Mit zwölf Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden wurde die Feldrunde beendet. Bei einem Turnier in Weickartshain belegte man den 3. Platz. Das Hallenturnier der Großgemeinde Grünberg richteten die Lardenbacher aus. Zum Abschluß forderte Schmidt die Aktiven zum verstärkten Trainingsbesuch auf.

Mit 40 Übungsstunden, der Teilnahme am Senioren-Aktionstag "50 Plus", einer Gymnastik im Freien sowie der Vorführung einer Rhythmischen Bewegung beim örtlichen Seniorennachmittag war die Senioren-Gymnastikgruppe wieder sehr rege, wie Leiterin Fanny Voll ausführte. Dazu sei noch eine Fahrt ins Blaue und eine gemeinsame Feier mit der Gruppe aus Lehnheim gekommen.

In Vertretung ihrer Leiterin Sigrid Ruppel erstatte Doris Rühl für die Damen-Gymnastikgruppe den Bericht, aus dem hervorging, dass 41 Übungsstunden mit gutem Besuch zu Buche stehen. Daneben beteiligten sich die Damen wie auch die "Crazy Girls" an einem Selbstverteidigungskurs. Erfreut sei man auch über den Zugang von vier weiteren Aktiven. Grillfest, Besuchdes Palmengartens und die Weihnachtsfeier prägten den geselligen Teil.

Mit Freude berichtete die Leiterin der "Crazy Girls", Doris Rühl, von dem Wirken der Nachwuchsgruppe. Die 14 Jugendlichen der 1996 gegründeten Tanzgruppe seien in Wetterfeld, in Lauter und in Grünberg aufgetreten. Ferner standen Flohmarkt und Weihnachtsfeier auf dem Programm. Rühl wünschte sich vom Verein für die Zukunft der Gruppe eine noch bessere finanzielle Unterstützung.

Den Wunsch für eine größere Beteiligung an den EVG-Wanderungen äußerte auch Wanderwart Manfred Lind. Mit nur 190 Teilnehmern in 1997 könne man nicht zufrieden sein. Beim eigenen Wandertag hätten sich 772 Teilnehmer auf die Strecke begeben.

Ausgezeichnet wurden an diesem Abend Gerlinde Böcher, Jürgen Schätzle, Alexander Schätzle und Thorsten Schätzle für 15jährige aktive Vereinszugehörigkeit. 1998 ist für den 31. Mai und 1. Juni der Ortssporttag in Verbindung mit der Feier des 25jährigen Bestehens der Grillhütte geplant, die 17. EVG-Wanderung findet im Juli, der Preisskat am 27. Dezember statt.

(Karl-Ernst Lind)

 
 

 

back top next