Wildschweinjagd 1950

Am vergangenen Dienstag (7. Februar 1950) kam ein Schwarzkittel von Klein-Eichen herüber in Richtung Lardenbach. Einige junge Männer von Klein-Eichen, die beim Straßenbau beschäftigt waren, nahmen die Verfolgung auf. Das Wildschwein sprang durch die Hecke des Lardenbacher Friedhofs, einer der Verfolger sprang auch darüber, und so ging die Jagd zwischen den Gräbern weiter. Es gelang dem Verfolger, dem Wildschwein zwei Schläge mit der Kreuzhacke zu verstzen. Ein zweiter Mann war inzwischen herbeigeeilt, und gemeinsam brachte man den Schwarzkittel endgültig zur Strecke.

(z/hz)

 
 

 

back top next